Donnerstag, 29. Oktober 2015

Ladies Freya von FinnLeys - Freya wird groß

Habt Ihr schon gesehen, ich habe mal ein wenig um die Bilder herum ein paar Links aufgefüllt. Das heißt, ich musste ganz schön im Gedächtnis kramen, denn ich war schon bei so vielen tollen Schnittmusterherstellern und bei ganz vielen Stoffdesginer, für die ich tätig werden durfte. Das sind Erfahrungen, die ich nicht missen möchte. So vieles habe ich schon dazu gelernt, dank der Probenähgruppen und der ganz lieben Menschen, die ebenfalls fleißig Schnittmuster kleben, nähen, Änderungen oder Anregungen einbringen. Ganz viele nette Menschen haben meinen Weg durch Leben gekreuzt und viele von den Nähmädels möchte ich auch nicht mehr missen.  

Welcher Entwicklung ich sehr skeptisch gegenüber stehe, ist der teilweise forsche Ton und der respektlose Umgang untereinander und miteinander. Nach der Devise: Ich muss meine Meinung kundtun, egal ob angebracht oder nicht oder ganz krass ausgedrückt: Friss und stirb. Und die Leute sind mittlerweile so ICH-bezogen, das mir echt manchmal die Hutschnurr platzt. Das kann und will ich auch nicht verstehen, warum man so verbittet und so dermaßen unfreundlich ist und diese Art auch noch als gut empfindet. 

Ich kann von mir aus sagen, ich bin sehr harmoniebedürftig und wenn es nicht lieb zugeht, dann denke ich, ich war's und grüble nach, was ich falsch gemacht habe. Ein ganz schlimmes Problem. Es gibt schon genug Leid, Neid auf der Welt, da muss ich nicht auch noch mit schwimmen. 

Umso mehr baut es mich wieder auf, wenn ich bei einem Aufruf eines Probenähens wieder dabei sein darf. Als die liebe Katrin von FinnLeys, die in meiner Augen, total hammermäßige Fotos macht, beschloss, dass die Freya groß wird, wollte ich so gern dabei sein. Und ich durfte. Als die Bilder entstanden sind, ging es mir leider nicht wirklich gut und der Selbstauslöser war auch nicht so kooperationsbereit wie ich es mir erhofft hatte. Oder ganz ehrlich, ich war einfach zu blöd mit diesem umzugehen. Es liegt ja meist am User würden die IT-Freaks jetzt behaupten. 

Ich hoffe, Ihr verzeiht mir, diese schlechten Bilder und habt trotzdem Freude daran. Ich liebe meine Freya, vor allem weil ich mir Mühe gegeben habe, sie schlicht zu halten. Dann kann ich sie auch mal im Geschäft (auf Arbeit) anziehen. Freu.















Schnitte
Ebook Ladies Freya von FinnLeys

Stoffe
Sweat Vintage Style Streifen meliert - rauchblau - "Staghorn exklusiv" Öko Tex 100 
Uni meliert Jersey Baumwolle mittelgrau meliert von Staghorn DESIGN


Link it now -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, ich freue mich, das Du hier bist und noch mehr freue ich mich auf einen Kommentar von Dir. Ich führe zwar oft Selbstgespräche, aber das wollte ich doch nicht öffentlich ausweiten. LACH. Lass es Dir gut gehen, bis bald. Eure Sandra